Archiv für August 2010

Die Teilnehmer des Charity-Dinners stehen fest! – SEOktoberfest 2010

Mediadonis richtet dieses Jahr wieder wie gewohnt das SEOktoberfest aus und veranstaltet hierzu ein Charity-Dinner zugunsten den Achuar-Indianern Ecuadors im Amazonasgebiet. Ziel und Zweck des Dinners ist es, eine neue Antenne für den Internetzugang zu spenden und mit insgesamt unglaublichen 8.995,– EUR ist doch eine stolze Summe zusammengekommen. Hier sei Marcus schon mal eine Menge Respekt für sein Engagement gezollt!

Insgesamt haben somit 20 SEOs Platz am Essenstisch gefunden. Von 375,– EUR als niedrigster Preis bis unglaublichen 1.111,– EUR, die Jens von Potlatsch.com gespendet hat.

Insgesamt wird bei dem Event das „who is who“ der nationalen und internationalen Online-Szene wie Fantomaster, Fridaynite, Sixtrix, Ron Hillman, Mediadonis natürlich aber eben auch Dave Naylor, Kris Jones, Greg Boser, Joost de Valk oder Bob Rains teilnehmen.

Es wird auf jeden Fall spannend und wenn ich mal groß bin mach ich da auch mit!

Keine Kommentare

Hilfe für Pakistan – Bitte kräftig verlinken!

Hilfe für die Flutopfer von PakistanPakistan braucht Hilfe und zwar dringend! Meine Bitte hier hat nur indirekt etwas mit Affiliate Marketing, SEO oder SEM zutun. Ich habe vor zwei Tagen die Seite www.hilfe-fuer-pakistan.de ins Leben gerufen, weil man für die Flutopfer in Pakistan nicht genug und vor allen Dingen schnell genug Hilfe organisieren kann. Deshalb soll diese Seite über die Flutopfer informieren und vor allen Dingen Spendemöglichkeiten zusammenfassen. Ich habe schon einige Hilfsorganisationen wie CARE oder Caritas angeschrieben und nur gutes Feedback erhalten. Zudem gibt es eine Fanpage auf Facebook der man sich anschließen kann.

Sämtliche Werbeeinnahme über Google Ads werden wir spenden.

Hierzu werde ich ganz offen auf www.hilfe-fuer-pakistan.de die eingenommenen Werbegelder veröffentlichen, sobald erste Einnahmen erzielt werden. Marcus aka Mediadonis hat mir schon mal sehr geholfen, indem er einen entsprechenden Tweet gesetzt hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn rein nur über eine entsprechende Verlinkung auf www.hilfe-fuer-pakistan.de entsprechend Traffic generiert wird, um hier kräftig sammeln zu können.

Bitte helft alle mit!

Recht herzlichen Dank!

Euer Robert

Keine Kommentare

SEO – .co-Domains – Wie stark zählt die Top Level Domain?

Toplevel Domains

© Angie Lingnau - Fotolia.com

Vor einigen Tagen war die Landcrush-Phase bei der Toplevel Domain .co (ursprünglich Kolumbien) vorbei und ich konnte nicht umhin mir einige leckere generischen Domains zu sichern die noch frei waren. So ist laut einem Bericht von Chip, die Domain .co ursprünglich ja die Länderkennung von Kolumbien gewesen, die ihre Länderrechte jedoch an ein Konsortium abgetreten hat. So ist mittlerweile die .co Domain die „kleine Schwester“ der .com und hat sich ja bei .uk- oder .jp-Domains schon durchgesetzt. Sicherlich ist es kein fehler generische .co-Domains zu besitzen 😉 Vorher zuzuschlagen, war mir eindeutig zu teuer, vorher lag eine .co-Domain bei 240,– EUR, wenn man überhaupt den Zuschlag dafür erhält, was, wie wir sicherlich alle wissen, bei den entsprechend interessanten Domains sowieso kaum der Fall ist.

Nun gut, jetzt stellt sich die Frage wieder mal, wie stark greift eine TLD ins Ranking ein. Grundsätzlich gehen hier die Meinungen auseinander. Manche sagen eine TLD hat gar keinen Einfluss, entscheidend sei nur die SLD also die Second Level Domain sprich der „eigentliche“ Domainname. Je generischer je besser das ist klar, im Falle einer guten Keyword-Domain hat man hier sicherlich auch bei Google ein Stein im Brett.

Doch wie stark zählt die Top Level Domain denn überhaupt? Ich habe hier mal etwas recherhiert und festgestellt, dass zum Beispiel im hart umkämpften Finanzbereich einige .org Domains, die ja eigentlich seitens ihrer Bestimmung gänzlich gar nichts mit kommerziellen Seiten zutun haben sollten, trotzdem extrem gut für verschiedenste Keys oder Longtails ranken. Sicherlich ist dies nicht grundsätzlich so, so gilt es nach wie vor, dass grundsätzlich der Inhalt zählt sowie eine vernünftige Backlinkstruktur.

Meiner Meinung nach schaut Google sicherlich schon auf die TLD, doch ich denke, das ist dann schlussletzlich vielleicht noch ein Quäntchen, was ne .de Domain für deutschen Inhalt zumindest im Ranking verbessern kann. Wenn hier der Inhalt nicht stimmt oder die Backlinkstruktur schlecht aufgebaut ist, reiß es die TDL sicherlich nicht raus.

Und so werde ich jetzt mal versuchen meine .co Domains aufzubauen 😉

Die üblichen „Verdächtigen“ unter den .co Domains waren leider schon weg. Doch hier hätte man es sicherlich extrem schwer eine sehr gute Keyword.co-Domain gegen eine schon bestehende .de Domain antreten zu lassen, die bei Google schon gut im Futter steht.

So dann gehen wir jetzt mal etwas im Sandkasten spielen 😉

4 Kommentare

Brandbidding – Ab 14. September darf man bei Google auf Marken bieten

Ab dem 14. September 2010 darf man bei Google offiziell auf Marken bieten. Das bisher verbotene Brandbidding ist somit ganz offiziell erlaubt. Es wird sich zeigen, was dies für kleinere Seiten an Trafficzuwachs bedeuten wird. Google folgt so einer EU-Richtlinie die das „Markenrecht“ in Europa ziemlich zum wackeln bringt. Zumindest was Keywordadvertising angeht.

Bisher war es schlichtweg untersagt über sogenanntes Brandbidding auf Markennamen zu bieten, es sei denn man hat vom Markeninhaber ausdrücklich die Genehmigung dazu bei Google eingereicht. Oder vielmehr der Markeninhaber hat dem Advertiser über dessen ID genehmigt.

Ab dem 14. September kann jeder Advertiser in Europa zumindest auf jeden Markennamen bieten.

Da bin ich ja mal gespannt, was dann so im Bereich DSL Vergleich oder auch im Finanzbereich wie Private Krankenversicherungen geht.

Vor allen Dingen wird es sicherlich auch für die Affiliates interessant, deren Merchants darüber sicherlich nicht allzu sehr begeistert sind.

Warten wir’s ab…

1 Kommentar